Wir veranstalten unser erstes


Treffen für motorsportbegeisterte mit Fahrzeugpräsentation

Wann: 05.05.2016 ab 10 Uhr
WO: Oberer Achdamm, Hard - ehemaliges Alma Areal

Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen!

Für Speis und Trank ist gesorgt!

Veranstaltung findet nur bei Schönwetter statt!





Die Saison 2015 beginnt in knapp 2 Wochen am 06.04.2015 (Ostermontag) mit dem Slalom in Röthis.

17.01.2015 Neujahrshock im Gasthof Löwen, Nofels

Die Saison 2014 ist vorbei.
Wir haben Sie erfolgreich und ohne besondere Vorkomnisse abgeschlossen. Nun beginnt die Zeit sich auszuruhen und neue Kraft für die Saison 2015 zu sammeln.

Wir wünschen euch allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Wir haben noch 2 Slaloms und 1 Bergrennen, dann ist die Saison schon wieder vorbei.

Nächsten Einsätze:
28.09.2014 Autoslalom Röthis
11./12.10.2014 Bergrennen Eichenberg

Die Saison 2014 hat wieder begonnen. Den ersten Einsatz haben wir hinter uns. Es verlief alles super! Vielen Dank für Euren Einsatz.
Unseren nächsten Einsatz haben wir am 04.05.2014 in Missen.


Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken die uns tatkräftig unterstützt haben. Wir können erfolgreich auf die Saison 2013 zurückblicken.
Die Rennsaison 2013 ist beendet, weiter geht es dann im Frühjahr 2014

Falls jemand Interesse hat:

Jeden zweiten Freitag im Monat ab 20:00 Uhr findet unser Stammtisch im Gasthaus Adler/Dolce Vita in Wolfurt statt.
Jeder ist recht herzlich willkommen!



14.-16.06.2013 Klassikwelt Bodensee - Wir sind dabei!!
Autogrammstunde mit Leoni Stiem (Rallypilotin) - kommt einfach vorbei!
Wir freuen uns auf euch!!




25./26.05.2013 Berg Renn Slalom Damüls
Und schon wieder ist das der Damülser Berg Renn Slalom bei strahlendem Schneefall, zauberhafter Winterlandschaft und Glühweinhaften Temperaturen an uns Streckenposten und Sportbegeisterten vorüber gezogen.
Die Veranstaltung lief zügig und ohne besonderen Vorkomnisse ab. Auch die Zusammenarbeit mit den Salzburgern (ISSC) und den Schweizer Kollegen war super und problemlos.
Dazu nochmals ein Dankeschön an alle!! Bis auf weiteres.



17.11.2012 Motorsportgala, Messehalle Dornbirn

Saisonabschluss
Ich möchte mich als Euer Einsatzleiter 2012 für die vielen Stunden die Ihr mir geholfen habt die Rennen zu bewältigen recht herzlich bedanken. Wir hatten dieses Jahr 11 Einsätze in Vorarlberg. Die Neu Mitglieder haben uns in diesem Jahr auf allen Rennen kräftig unterstützt und haben sehr schnell gelernt wie man mit Leib und Seele ein richtiger Streckenposten wird. Zum diesjährigen Abschlussrennen in Eichenberg verlief der Samstag bei gutem Wetter und mit vielen Teilnehmern für uns zuerst sehr gut, leider ist es zum Schluss des Rennens zu einem für uns sehr spektakulären Unfall gekommen, wo leider einer unserer Streckenposten schwer verletzt wurde. Das diese Tätigkeit immer eine Risiko mit sich bringt und es bis jetzt immer gut gegangen ist, zeigt das in wenigen Sekunden alles anders aussehen kann. Wir wünschen unserem langjährigen Mitglied eine baldige Genesung und viel Kraft um diesen langen Weg zurück zum normalem Leben wieder zu erlangen. Da unser Club gewissenhafte und verlässliche Leute hat sind wir am Sonntag zum 2. Tag des Rennens wieder an unseren Plätzen gestanden, um das Finale zu Ende zu bringen. Es war ein schöner Herbsttag mit vielen Teilnehmern und schnellen Autos. Der schnellste Mann den wir bei jedem Rennen sehen konnten, war Pascal Mathis der auch den Gesamtsieg der heurigen Saison für sich entscheiden konnte. Zum Schluss noch einmal ein Danke an alle die immer wieder die Freizeit opfern um bei schlechtem und gutem Wetter dabei sind. Man sieht sich und hoffen auf eine gute und Unfallfreie Saison 2013.


29.09.2012 Marshals-Info/Porsche & Friends, Übersaxen
Ein recht herzliches Dankeschön an alle Streckenposten die heute bei unserem Auftakt der Streckensicherung die wir alleine organisiert und durchgeführt haben dabei waren. Echt ein großes Lob das alles so SUPER abgelaufen ist. Leider haben wir des öfteren Pech mit dem Wetter, das uns und auch den Piloten einen kleinen Strich durch die Rechnung macht. Aber wir sind froh das nichts passiert ist und das ist das wichtigste.

Ein recht schönen Dank auch an die Frauen die uns sehr leckere Kuchen mit gegeben haben und sich die Zeit genommen haben diese Köstlichkeiten zu backen. Auch den Veranstaltern des Porsche und Friends ein Danke das Sie uns diese Aufgabe übergeben haben und das Vertrauen auf uns gesetzt haben .
Vielleicht gibt es im nächsten Jahr wieder eine ähnliche Veranstaltung und wir würden uns freuen wenn wir wieder dabei sein können.
Einfach DANKE!!!!!


31.08. - 02.09.2012 Classic Car, Arosa (Nachbericht)
Die Rennstrecke führt über 7,8 km von Langwies nach Arosa und besitzt 76 Kurven und eine Höhendifferenz von 422 Metern. Als einzige Rennstrecke in den Schweizer Bergen verfügt sie über eine Bergabstrecke von 1,2 km. Fahrzeuge mit Baujahr zwischen 1.1.1905 bis zum 31.12.1986 bzw- 1990 für die Periode IC (Gruppe C und IMSA, 1982 - 1990) werden für das Rennen zugelassen, die in verschiedene Kategorien eingeteilt werden.Wir bekamen sehr schöne historische wie auch neue Autos aus verschiedenen Kategorien zu bestaunen. Der schnellste Mann am Berg war ein Österreicher Dr. Armin Zumtobel aus Mayrhofen mit einem Porsche 906er zauberte für diese Strecke eine Zeit von 4:35,91 aus seinem Ärmel. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten lagen bei 120 Km/h, also ein sehr schnelles Rennen.
Der Freitag war für die Marshals der strengste Tag, es schüttete sprichwörtlich aus Kübeln und im Zielbereich gab es auch Schneeflocken zum sehen.
Der Sammstag war dann schon etwas besser, aber auch kühl und regnerisch. Dafür wurden wir am Sonntag mit einem relativ sonnigen und angenehmen Tag belohnt.
Natürlich gab es auch einige Unfälle die aber alle noch gut ausgegangen sind. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Streckenposten wie ua. vom ISSC war hervorragend und damit auch ein Danke für die Präsente wie T-Shirt, Schild, Kappen usw. Einen besondereren Dank wollen wir noch an die Leute aussprechen die sich um das leibliche wohl bemüht haben . Wir haben fürstlich gespeist und wir konnten mit übervollen Bäuchen zu Bett gehen. Vom netten Gemeindepolizisten Mathias wurde uns viel Arbeit abgenommen wenn es ums Publikum und Verkehr ging.
Es waren 3 harte Tage und wir freuen uns schon nichts desto trotz auf das nächste Jahr wieder in diesem schönen Ort dabei zu sein.

12.08.2012 Autoslalom Röthis (Nachbericht)
Ich möchte mich wie immer bei den Marshals des heutigen Tages im Driving Camp Röthis für den hervorragenden Einsatz Bedanken .
Das Wetter war wieder einmal sehr schön und es gab Gott sei Dank keine Unfälle.
Wir haben den heutigen Tag Bravorös gemeistert. Danke noch einmal an alle .
Wir nähern uns aber der Grossveranstaltung in AROSA zu und würde Euch bitten die fixen Teilnahmezusagen unserem Obi mitzuteilen .
DANKE !!!

01.07.2012 Autoslalom, Röthis (Nachbericht)
Danke allen Marshals für die Teilnahme am heutigen Rennen.
Auch unseren beiden Neumitgliedern Herbert und Siegi die zum ersten mal einen Einzelposten hatten, haben es super gemeistert.
Das Wetter hat uns bis auf einen Regenguss einen schönen und nicht zu heissen Tag verholfen.
Diesesmal gab es keine Unfälle und wir hoffen das es weiterhin so bleibt.
Es freut mich immer wieder das wir doch irgendwie das Rennen über die Runden bringen auch wenn wir zur Zeit etwas knapp sind.
Also, ich freue mich wieder auf das nächste Rennen mit einer super Truppe vom harten Kern.
D A NK E !!!

23.-24.06.2012 24-Stunden Kart-Rennen, Tenningen (Nachbericht)
Das 24 Stunden Kartrennen in Teningen wo 21 Teams an den Start gingen war für uns 8 Marshals wieder mal aufs neue eine Herausforderung . Das einsetzen der gelben Flagge blieb uns keines wegs erspart da die Teams um ihre Ränge kämpften, wo bei es diverse Ausritte auf der Kartbahn gab . Die Raceparty am Freitag war natürlich auch wieder der Hammer !!! Das alles organisiert von Hans Zünd Conzept 2000 u. seinem Team !!! HANS wir Marshals sagen DANKE für die super Verpflegung sowie die super Zusammenarbeit mit deinem Team an diesem Mega Event !!!!

09./10.06.2012 Bergrennen, Furka/Damüls (Nachbericht)
Danke an alle Marshals die 2 Tage in Damüls dabei waren, es war ein hartes Wochenende für alle. Wir haben es doch mit guter Zusammenarbeit bravorös gemeistert.
Ein Danke auch an die Aushilfen Dominik, Philipp, Pascal, Johannes und dem extra aus Salzburg angereisten Fojan Gerhard, die uns sehr Tatkräftig unterstützt haben.
Am Sonntag war uns der Wettergott nicht so gnädig dafür hatten wir aber am Samstag das Glück etwas Sonne zu bekommen.
Der Ausritt eines Lotus hatte auch unseren Obi auf Trab gehalten und ging dank guter Reaktion noch gut aus. Ein gutes Rennen mit ein paar dazugehöhrenden Unfällen und Gott sei Dank keinen Verletzten.

27./28.05.2012 55. Int. Fischerhafenrennen, Bremerhaven (Nachbericht)
Es waren 24.000 Zuschauer und 400 Starter, soviel wie noch nie. Am Samstag beim Training waren wir mit der Zeit hinten, die wir aber wieder aufgeholt haben. Sonntags waren einige Unfälle aber gottseidank ohne Verletzte. Vielen Dank an German Road Racing, Hinrich Hinck und unseren Marshals die den Job perfekt gemacht haben.

28.05.2012 Autoslalom Röthis (Nachbericht)
In der Früh als die Sonne aufgegangen ist über Röthis wars noch sehr ruhig, doch gegen 8 uhr Früh sind schon die ersten Teilnehmer aus der nahen Schweiz angereist. Mit Startern aus dem Ländle sind dann die letzten Plätze für den Vormittag vergeben worden. Der Nachmittag wurde mit den restlichen Teilnehmern verschiedener Klassen pünktlich um 13 Uhr gestartet. Es hat sich gezeigt das wir Marhals uns auf den Sommer vobereiten müssen, denn die Sonne hat den Vorgeschmack für dieses Jahr gezeigt, danke es war ein toller Tag. (Bericht Werner Walser)

18./19./20.05.2012 WTCC Salzburgring (Nachbericht)
Wir waren 6 Marshals die vom 18. - 20.05.12 bei der WTCC am Salzburgring den ISSC unterstützen durften. Es war ein super sonnenreiches Wochenende mit spannenden Rennen. Neben der WTCC wurde auch noch der Histo-Cup, der Damen Lotus Cup sowie die 325 BMW Challenge gefahren. Die 80 Streckenposten vom ISSC und dem Marshals-Club hatten jede Menge zu tun, da sich die Piloten um ihre Ränge kämpften so das der eine oder andere von der Rennstrecke flog.
Möchte mich noch bei den Kollegen vom ISSC bedanken für die super Zusammenarbeit.
(Bericht Egon Feuerstein)

06.05.2012 Bergrennen, Missen (Nachbericht)
Ein historisches Bergrennen, eines der ersten im Jahr, war wiedereinmal Schauplatz der es in sich hatte. Fahrzeuge, vom Vorkriegsauto bis in die 80er Jahre, vom Rennzwerg bis zum Ami und Motorräder, alle Sorten historischer Fahrzeuge war vertreten. Wir vom Marhals Club sind wiederum gefordert worden, diese anspruchsvolle Strecke zu sichern, für die Zuschauer und den Fahrer. Vormittags mit leichtem Regen und nasser Fahrbahn hats einige Zwischenfälle gegeben, doch im ganzen haben wir mit den Kollegen des Veranstalters die Strecke im Griff, so das es fast keine Renn- unterbrüche gegeben hat. Von 08:00 bis ca 18:00 haben alle Streckenposten einen super Job gemacht, danke an alle.
(Bericht Werner Walser)


05.05.2012 Kartrennen Teningen (Nachbericht)
Es waren 6 Marshals in Teningen beim 6 Stunden Kartrennen. Davon sorgten 2 Damen u. 2 Herren auf der Kartbahn für Sicherheit und überwachten die 16 Teams auf faires Fahren bei wechselhaftem Wetter. Da Hans Zünd der Mann am Grill fehlte versuchte es Stefan als Grillmeister das er auch super gemeistert hat. Für Egon war dann auch noch die Herausforderung denn fehlenden Rennleiter zu ersetzen was ihm dann mit Zufriedenheit des Veranstalters auch gelungen ist. Die Marshals bedanken sich bei Hans für die super Verpflegung, es war wieder mal eine fabelhaftes Rennen!
(Bericht Egon Feuerstein)

22.04.2012 Autoslalom Post-Logistik-Zentrum Wolfurt (Nachbericht)
Der Wettergott hat am Vormittag mit dem Regen nicht gespart. Im Laufe des Tages öffnete er hin und wieder den Himmel. Trotz allem waren einige Fahrer am Start. Einige Besucher liessen sich vom schlechten Wetter nicht abhalten um zuzuschauen. Das wichtigste ist, es gab keine Unfälle! Noch ein riesiges Dankeschön an die erstmaligen Streckenposten Siegi und Herbert, die die Sache sehr gut gemacht haben. Ebenfalls ein DANKE an alle Beteiligten!

21.04.2012 Löschübung 16 Uhr (Nachbericht)
Der Marshals Club bedankt sich bei den 4 Jungs, Thomas, Philipp, Oliver und Mäcky von der Feuerwehr Wolfurt für die super Löschübung und der sagenhaften Vorführung wie zum Beispiel: Richtiger Umgang mit Feuerlöschern bei Fahrzeugbrand, Menschenbergung aus einem verunfallten Fahrzeug , Speiseölbrand , Erste Hilfe Leistung am Unfallort usw. Es hat uns auch sehr gefreut dass, das Interesse der Marshals so groß war! Jungs ihr seid einfach Spitze!!!

14.04.2012 DSMB Lizenzverlängerung (Nachbericht)
Um die Sicherheit auf den europäischen Rennstrecken, (Bergslalom und Rundstrecken) im Automobil, Motorad und Trialsport zu gewährleisten, hat jedes unserer Mitglieder eine Prüfung bei der DMSB- Kommision (Sportwarte des ISSC Salzburg) mit Auszeichnung bestanden. 8 Streckenwarte haben die Ausbildung verlängert, (alle 2 Jahre) und 7 Mitglieder haben diese Ausbildung neu gemacht. (Bericht Werner Walser)

Wir nahmen am 11.04.2012 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Lauterach Abschied von unserem langjährigen Mitglied sowie ehemaliger Obmann Walter Krenkel! Walter wird uns fehlen, wir sind mit den Gedanken bei ihm!

09.04.2012 Autoslalom in Röthis (Nachbericht)
Der erste Slalom am Ostermontag, wie erwartet wieder ein volles Programm an Startern vertreten, in allen Klassen ist gefahren worden, von in der Früh 7:30 bis ca 18:oo Uhr war ein toller Rennbetrieb. Der Wettergott war ebenso auf unserer Seite mit schönem Wetter. Kleinere Ausritte und Dreher sind angestanden, da es ja der erste Einsatz für Fahrer und Fahrzeuge war.

Nicht zu vergessen, Punkt 13:00 Uhr haben wir - der RRCV und MARSHALS-CLUB eine Gedenkminute für unseren leider viel zu früh verstorbenen ehemaligen Vereinsobmann WALTER KRENKEL abgehalten. In dieser Gedenkminute sind wir mit einem Porsche 911 für Walter seine letzte Ehrengedenkrunde gefahren. Walter war massgeblich daran beteiligt das unser Verein der Streckensicherung das ist was er heute darstellt, im nationalen wie auch im interntionalen Bereich. Seine Vernetzung zu den Veranstaltern, zu diversen Motorsportarten wie DTM, Supermoto, Bergrennnen, Slalom, Motocross und vieles mehr hat den Marshals-Club geprägt, bei Walter ist eine Person verstorben die in keinster weise ersetzbar sein wird.
Wir werden Ihn in Ehren halten.
(Bericht werner walser)


11.02.2012 Umzug Hard (Nachbericht)
Da hat man uns Marshals angefordert, und gebeten den Eintrittsdienst zu machen, es war eine neue Art unserer Tätigkeit als Marshal. Die Faschingsgilde Mufänger war sehr zufrieden mit unserer Aufgabenlösung und eventuell sind wir beim nächsten Umzug wieder mit ca 15 Marshals dabei. Ausser der Kälte war es ein gelungener Nachmittag

14.01.2012 Neujahrshock, 19 Uhr, El Torro Lauterach
Der Neujahrshock wurde von allen Mitgliedern sehr gut angenommen. Der Obmann eröffnete den Abend mit einer kurzen Ansprache. 3 Menüs standen zur Auswahl, alle waren super. Es gab intensive Gespräche über Motorsport und andere diverse Dinge. Die Zeit verging wie im Flug, um 21 Uhr kurz auf die Uhr geschaut, beim nächsten mal war es schon 23:30 Uhr. Es war zusammengefasst ein gelungener Abend für die Marshals im Ländle.
(Stand 15.01.2012, Werner Walser)

26.11.2011 Jahreshauptversammlung, Hard (Nachbericht)
Die ausserordentliche Jahreshauptversammlung hat ordnungsgemäss am 26.11.2011 um 19:00 begonnen, nach Beginn wurde eine Nachfrist von 30 Minuten gegeben um den verspäteten Mitgliedern noch die Möglichkeit zur Einfindung zu geben. Schlussendlich waren 21 Mitglieder anwesend.
Einstimmig wurde der Vorstand mit Feuerstein Egon, Walser Werner, Brodnig Stefan, Stadelmann Leo, Horwath Erich und Walter Krenkel bestätigt.
(Stand 27.11.2011, Werner Walser)

14./15.10.2011 Mini Challenge am Salzburgring (Nachbericht)
Der letzte Lauf für die Streckensicherung, (ISSC und den Marshals-Club) hat stattgefunden.
Am Start waren die Klassen Mini, Suzuki Swift, Fia Zone. Es hat einiges an Blechsalat gegeben, zudem haben die Streckenposten aus Salzburg die brenzlige Situation nach einem Feuerunfall super gemeistert. 2 Tage Sonnenschein und trotzdem eisige Temperaturen, -1Grad, für den Fahrer das schlechteste Verhältnis um die Reifen auf Temperatur zu bringen. Samstag Mittag hats von der Mini-Challenge einen Korso gegeben, unter dem auch 2 Ländle - Minis mit dabei waren, aus Bregenz und Dornbirn. Am Samstagabend gabs dann noch die Taxifahrt, mit einem Mini oder Suzuki Racingcar. Als letzte Veranstaltung am Ring war dies ein tolles Highlight zum Jahresabschluss.
(Stand 16.10.2011, Werner Walser)


22./23.10.2011 Bergslalom Eichenberg, Lochau (Nachbericht)
Der letzte Termin, das letzte Rennen, aber nur in diesem Jahr, das mit Sonnenschein und wenig Regen geprägt wurde. Ein letztes mal das sich die Marshals Leitung Stefan und Egon die Posten erarbeiten mussten, die Telefonleitungen glühten, was man vom asphalt nicht sagen konnte, und................sie kamen alle wieder, die, die das ganze Jahr auf der Strecke ihren Dienst geschoben haben, die, die immer da sind wenn Mann/Frau/ Jugend gebraucht wird, egal wie Se heissen, wenn man Posten braucht dann sind diese da, die Manschaft das Rückgrad des Clubs.

Ein Dankeschön vom RRCV und den anderen Veranstaltern in diesem Jahr, denn die Arbeit war ausgezeichnet.
EICHENBERG Kälte, Nebel zu wenig Grip,  dies sind die Faktoren mit denen die Fahrer zu kämpfen hatten. Es war ein tolles Weekend mit einer Vielfalt von verschiedenen Racingfahrzeugen die ihr Bestes gegeben haben
Für uns alle war das letzte Rennen der Sartschuss für eine kurze Winterpause. Es tut sicher jedem einzelnen gut mal Ruhe zu haben. Im Jänner starten wir das neue Jahr mit vollem Elan beim Eisrennen in Langen.
(Stand, 02.11.2011, Werner Walser)


19.11.2011 Motorsportgala (Nachbericht)
Es ist wieder soweit, die Saison geht dem Ende zu. Der Galaabend für die Vorarlberger Motorsportler von Motorsportlern gemacht findet wieder statt. An diesem Abend findet die Preisverteilung des Drytech - Castrol - Cup - Slalom statt, durchgeführt vom RRCV.
Nach einem 4-Gänge-Menü, das in den letzten Jahren immer super gemundet hat, gibt es wieder eine Varietévorstellung der Superlative, das sicherlich auch den Motorsport Gattinnen und Partnerinnen gefallen wird.
(Stand 16.10.2011 Werner Walser)


09.10.2011 Cup Slalom in Röthis (Nachbericht)
Der Tag hat mit Regen begonnen, die ersten Teilnehmer des Slaloms im Driving Camp Röthis mussten ihre Turns auf nassem Asphalt bewältigen. Gegen 10:00 Uhr hatte unser Motorsportgott doch ein einsehen und öffnete den Himmel noch für einen trockenen Tag. Die Menge der Teilnehmer liess zu wünschen übrig. Ein riesiges Dankeschön ergeht an unsere Marshalsgäste die ihren freien Sonntag für unsere Tätigkeit zur Verfügung gestellt haben, nochmals herzlichen Dank!
Die sportlichsten Marshals waren dieses mal Leo und Einsatzleiter Stefan.
(Stand 10.10.2011, Werner Walser)

08.10.2011 555 Minuten Kartrennen in Tenningen (D) Nachbericht)
Trotz schlechter Witterung gingen 8 von 16 gemeldeten Teams an den Start. Veranstalter Hans Zünd, seine Tochter Melanie und Grillmeister "Tommy" sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Unsere Marshals die mit 3 Damen und 3 Herren vertreten waren, wurden vom Anfang bis zum Ende bestens verpflegt. Alles in allem war es eine super Veranstaltung. Ein DANK an die Veranstalter Hans und Melanie! (Stand 10.10.2011, Egon Feuerstein)

01./02.10.2011  Geländewagen Testtage, Hohenems (Nachbericht)
02.10.2011 Airport Race Days, Hohenems (Nachbericht
Zwei Veranstaltungen der Superlative, zwei Anforderungen an die Marshals aus Vorarlberg, zwei Einsatzleiter (Egon Feuerstein & Michael Hagen) die diese Herausforderung angenommen haben und den Ansturm der Zuschauer schon beim Parkplatz sortieren konnten. So war garantiert das die Besucher bei beiden Events eine reibungslose An- und Abreise hatten.
Der Inhalt der Events waren einmal die Geländewagentestage, alles rund um die Offroader und das Bundesherr und dann noch das Fugplatzevent, die Airportracedays, beide Veranstaltungen in Hohenems waren sensationell anspruchsvoll und für jeden Motorsportler ein Besuch wert. (Stand 02.10.2011 Werner Walser)

25.09.2011 Autoslalom, Röthis (Nachbericht)
Super wie Stefan Brodnig den Slalom organisiert und als Leiter der Marshals an diesem Sonntag die Veranstaltung souverän gemeistert hat. Es war eher eine ruhige Veranstaltung da die Teilnehmer durch Ihre Abwesenheit glänzten. Etwas mehr Zuschauer sind auch noch wünschenswert. Ansonsten eine Topveranstaltung, die durch unsere Marshals die vor Ort waren mit einer tollen Atmosphäre versehen wurde.
(Stand 27.09.2011 Werner Walser)


AROSA BERGRENNEN 2011 (Nachbericht)
In Zusammenarbeit mit den ISSC-Salzburg hat der Marshals-Club Vorarlberg die Streckensicherung durchgeführt. Die Strecke war ca. 7,9 km lang und über 76 Kurven wurdem mit 135 Streckenposten abgesichert. Der Verlauf, die Funkdisziplin war durch das vorbildliche Verhalten der Funktionäre super!

Die Veranstaltung ist durch ein paar kleinere Unfälle tadellos und im Zeitplan abgelaufen. Wir können das Bergrennen Arosa als TopEvent bezeichnen. Ein DANK an den Veranstalter dem ISSC-Clubobmann Walter Scheiber, Marshals-Club Obmann Stv. Egon Feuerstein und jedem einzelnen Streckenposten vor Ort. (Stand 12.09.2011, Werner Walser)